Draenor Berufe

Fragen, Antworten und Anregungen zu allen Klassen und Rollen, sowie deren Talentbäume und Fähigkeiten.
Antworten
Benutzeravatar
Xyfus
Hochlord
Beiträge: 4572
Registriert: Di 29. Jul 2008, 08:21
Wohnort: Hessen

Draenor Berufe

Beitrag von Xyfus » Do 13. Nov 2014, 12:18

Wer sich erst heute (so wie ich) mit den Berufen beschäftigt, wird überrascht feststellen, dass Berufe skillen ein wenig anders verlaufen wird als wir es alle gewohnt sind.

Die gute Nachricht ist, dass man im Grunde alle Rezepte mit einem Skill von 600 benutzen könnte, wenn man sie denn hätte. Ausserdem ist der Beruf an die Garnison geknüpft, da man dort die Häuser bauen kann, in denen man die benötigten Rezepte bekommt und Arbeitsaufträge erteilen kann, die einen mit benötigten Ressourcen versorgen, damit das Skillen ein wenig schneller voran geht. Grundsätzlich ist das Skillen dadurch limitiert, dass man benötigte Rezepte und Ressourcen einfach nicht sofort haben kann, sondern nach und nach sammeln muss. Die Garnison bekommt man relativ zügig in der Startzone im Zuge der ersten paar Quests.

Es lohnt sich direkt einen Guide zu lesen, der einem kurz erklärt, wie das vonstatten geht mit den Berufen. Es muss gar nicht so viel beachtet werden, jedoch ist die Reihenfolge in der man spezielle Rezepte besorgen sollte meist sinnvoll zu wissen. Ausserden sollte man jeden Tag zumindest die limitierten Ressourcen herstellen, wenn man möglichst zügig vorankommen mag.

Kenne leider nur eine englischsprachige Seite die es gut zusammenfasst, vielleicht mag ja jemand was deutsches verlinken? Auf der Seite (die sich eigentlich um die Garnisonen dreht, runterscrollen und die benötigten Berufssachen öffnen).

Im Zuge Alchemie (aber auch bei anderen Berufen) können/sollten wir uns vielleicht abstimmen: da man am besten nicht alle Fläschchen lernen soll, sondern nur eins (damit man später mehr Ressourcen hat, um die besseren Sachen zu kaufen). Damit wir möglichst zügig (im Dezember) schon alles abdecken können und nicht alle Alchemisten z.B. nur Int-Flasks lernen... ;)
-----
Um etwas zu lernen, muß man es tun, bevor man es kann.
Alle sagten: Das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es gemacht.
(Hilbert Meyer)

Benutzeravatar
Maldehyde
Ritter
Beiträge: 142
Registriert: Sa 29. Dez 2012, 21:52
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Draenor Berufe

Beitrag von Maldehyde » Do 13. Nov 2014, 14:50

Ich werde meine Berufe Chars recht schnell auf Garnisons-Level 1 bringen. K.A. ob das schon was nützt.
Wegen der Spezialisierung bin ich gerne flexibel, richte mich da ganz nach euch.

Main wird der Jäger mit Juwelenschleifen, dieser Beruf wird dann wohl auch als erstes maxed sein.

Benutzeravatar
Xyfus
Hochlord
Beiträge: 4572
Registriert: Di 29. Jul 2008, 08:21
Wohnort: Hessen

Re: Draenor Berufe

Beitrag von Xyfus » Mo 17. Nov 2014, 09:17

Öhm, kann mir einer erklären warum die Berufe bzw. genauer die Sammelberufe so ungleich behandelt sind?

Erze zu sammeln stellt kein Problem dar. Und ehrlich gesagt benötigt die man auch in Massen zum Sondieren, für Ingenieure und Schmiede benötigt und in geringen Mengen auch für Alchemisten (finde ich ganz nett, wenn man berücksichtigt, dass die ihre Phiolen und Apparaturen in der Regel auch selbst herstellen - gibt schließlich keine Industrie dafür).

Man findet genügend Erzvorkommen und die Mine in der Garnison ist randvoll. Im AH ist der Preis pro Erz bereits unter die Kosten des billigsten Erz in Pandaria gesunken. Wenn in den nächsten Wochen alle nachziehen werden, denke ich bekommt man den Kram zum Schleuderpreis oder bekommt noch Gold dazu...

Blümchen benötigt man mindestens mal für Alchemie, Inschriftenkunde und Schneiderei. Ich finde unterwegs kaum welche, in der Garnison bekommt man den Garten erst ab 96 und dann stehen da so drei armseelige Töpfe rum in denen drei Blumen sprießen. Ich konnte bislang nur ein einziges Mal die Alchemiedingens herstellen die man für die Fläschchen benötigt. Da man das täglich nur 1x machen kann (kommen 4 dabei heraus) und später pro Fläschchen ein so nen Dingens benötigt, ist das natürlich super übel. Von Arbeitsaufträgen ganz zu Schweigen. Blümchen im AH haben einen stolzen Preis.

Was denken die sich dabei?
-----
Um etwas zu lernen, muß man es tun, bevor man es kann.
Alle sagten: Das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es gemacht.
(Hilbert Meyer)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast